Betriebliche Altersvorsorge: Ganz einfach mit Direktversicherung

Betriebliche Altersvorsorge: Ganz einfach mit Direktversicherung

Wer im Berufsleben steht und die magere gesetzliche Rente aufbessern muss, sollte die die betriebliche Altersversorgung nutzen. Das Modell ist einfach: Der Arbeitgeber schließt für den Arbeitnehmer eine private Rentenversicherung ab, das Geld wird im Ruhestand als lebenslange Rente wieder ausbezahlt. Sofern der Arbeitgeber keine anderen Formen der betrieblichen Altersvorsorge anbieten kann, hat man als Arbeitnehmer in jedem Fall Anspruch auf eine so genannte Direktversicherung.

Betriebliche Altersvorsorge trägt enorm zu einem finanziell sorglosen Ruhestand bei. Die Politik hat den Weg freigemacht für neue und renditestarke Modelle der Betriebsrente. Das Kapital für die Betriebsvorsorge kommt zwar grundsätzlich aus dem Bruttogehalt des Beschäftigten, viele Unternehmen leisten aber freiwillige oder tarifvertraglich geregelte Zuschüsse. Trotzdem nutzt erst rund die Hälfte aller Beschäftigten die Möglichkeit, einen Anteil des Bruttogehalts steuer- und sozialabgabenfrei in die eigene Zukunftsvorsorge zu investieren. Die Eigenbeiträge des Arbeitnehmers mindern steuerlich sein Bruttoeinkommen, er spart also kräftig Einkommenssteuer und Sozialversicherungsbeiträge. Der Arbeitgeber kann eventuelle Zuschüsse zur Betriebsrente seiner Mitarbeiter zudem als Betriebsausgaben geltend machen. Eine Vielzahl von Versorgungsträgern bietet heute betriebliche Altersvorsorge an, die Abwicklung ist bequem und die Sicherheit der Geldanlage hoch. Wichtig zu wissen: Wer zu einem anderen Arbeitgeber wechselt, kann seine Betriebsvorsorge in der Regel problemlos mitnehmen.

Alle abhängig beschäftigten Arbeitnehmer haben unabhängig von Branche und Betriebsgröße mindestens Anspruch auf eine Direktversicherung, sofern der Arbeitgeber noch keine andere Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge anbietet. Die Direktversicherung ist eine private Rentenversicherung zugunsten des Beschäftigten, auf Wunsch kombiniert mit einer Hinterbliebenenversorgung, mit einer Risiko-Lebensversicherung oder auch mit einem sofortigen Berufsunfähigkeitsschutz. Tipp: Je nach Vertragsgestaltung gibt es die betriebliche Altersvorsorge sogar mit attraktiver Riester-Förderung von Vater Staat. Lassen Sie sich jetzt von Ihrem Finanzexperten beraten.