Diese Versicherungen brauchen Studenten

Diese Versicherungen brauchen Studenten

Der Studienbeginn ist aufregend: Neue Umgebung, neue Menschen, oft das erste Mal weg von zuhause. Auch den Versicherungsschutz sollte man als Studierender im Auge behalten: Neben der obligatorischen Krankenversicherung und einem privaten Haftpflichtschutz ist eine frühzeitige Absicherung gegen Berufsunfähigkeit sinnvoll.

Schon bei der Einschreibung verlangt die Uni eine Bescheinigung über bestehenden Krankenversicherungsschutz. Studierende sind in der Regel bis zum 25. Lebensjahr in der Krankenversicherung ihrer Eltern mitversichert – entweder zum studentischen Beitragssatz in einer gesetzlichen Kasse oder in der privaten Krankenversicherung der Eltern. Studierende aus EU-Ländern und Staaten, die mit Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen unterhalten, können im Heimatland versichert bleiben. Unbedingt wichtig ist auch eine private Haftpflichtversicherung, denn sie springt ein, wenn man anderen unabsichtlich Schäden zufügt. Brennt beispielsweise die gemietete Studentenbude ab, weil man versehentlich eine Kerze nicht gelöscht hatte, haftet man persönlich und in voller Höhe für den entstandenen Gebäudeschaden. Bis zum Abschluss der Erstausbildung sind unverheiratete Studenten über die Eltern haftpflichtversichert, wenn diese eine Haftpflichtversicherung besitzen und der Tarif dies vorsieht, am besten in den Bedingungen nachschauen. Bei einer Zweitausbildung wird aber eine eigene private Haftpflichtversicherung erforderlich.

Wichtig für Studierende ist ein guter Schutz für Berufsunfähigkeit, denn in jungem Alter ist der gesetzliche Rentenanspruch viel zu niedrig, um finanziell ein Leben lang zurechtzukommen. Bei vielen Anbietern kann man als Studierender deshalb eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen – sie zahlt im Ernstfall eine lebenslange Rente, auch wenn man wegen Unfall oder schwerer Krankheit gar nicht erst ins Berufsleben einsteigen kann. Tipp: Die Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen, wenn man noch kerngesund ist, dann bleibt der Beitrag über die gesamte Laufzeit erfreulich günstig.