Krankenzusatzversicherung: Spitzenleistung auch für Kassenkunden

Krankenzusatzversicherung: Spitzenleistung auch für Kassenkunden

Wer seine Grundabsicherung durch die gesetzliche Krankenkasse wirksam verbessern will, ist mit einer privaten Krankenzusatzversicherung gut beraten. Beispiel Zahnersatz: Wünscht man im Bedarfsfall eine zeitgemäße und ästhetische Lösung, zahlt man als Kassenpatient oft tausende Euro aus eigener Tasche dazu. Mit dem richtigen Kranken-Zusatzschutz kann man sich vor solchen Kosten aber wirksam schützen.

Mit einer Krankenzusatzversicherung lässt sich auch der Leistungsanspruch im Krankenhaus spürbar verbessern. So genannte stationäre Tarife erstatten hochwertige Klinikleistungen, die sonst nur Privatpatienten vorbehalten sind. Dazu gehören je nach Vereinbarung der Aufenthalt im Ein- oder Zweibettzimmer, die Behandlung durch leitende Spezialisten und volle Kostenerstattung auch für modernste Behandlungsverfahren. Beim Abschluss einer Krankenhaus-Zusatzversicherung stellt man die gewünschten Leistungen selbst zusammen. Wer nur das Doppelzimmer in der Klinik will, zahlt natürlich weniger als für die Luxuslösung inklusive Chefarztbehandlung, Einzelzimmer und hohem Krankenhaustagegeld. Auch ambulante Leistungen kann man ganz nach seinen persönlichen Wünschen mit einem privaten Zusatzschutz ausgezeichnet absichern. Dazu gehören die volle Erstattung für Brillen und Kontaktlinsen, Heilpraktikerbehandlung, Physiotherapie und Krankengymnastik, ein Krankentagegeld und vieles mehr. Wenn Sie eine Zusatzversicherung abschließen, können sie selbstverständlich wählen, ob Sie lediglich einzelne Bausteine versichern möchten oder gleich einen umfassenden Schutz wünschen. Im Paket ist sind die Leistungen der Krankenzusatzversicherung oft deutlich günstiger.

Verbraucherschützer raten auch zum Abschluss einer privaten Reisekrankenversicherung. Vor allem bei Reisen in außereuropäische Länder erstattet die gesetzliche Kasse zuhause in der Regel keine Arzt-, Medikamenten- und Klinikkosten. Wenn Sie beispielsweise in den USA oder in Asien ärztliche oder sogar stationäre Behandlung in Anspruch nehmen müssen, bleiben Sie als Kassenpatient ohne private Auslandskrankenversicherung selbst auf der Rechnung sitzen. Richtig teuer wird es, wenn Sie einen Krankenrücktransport per Flugzeug brauchen. Die Kosten für den Rettungsflug einschließlich intensivmedizinischer Betreuung gehen schnell in die Zehntausende, wenn Sie keine Auslandskrankenversicherung besitzen, die im Ernstfall finanziell einspringt.