Schöne Zähne ohne Kostenrisiko

Schöne Zähne ohne Kostenrisiko

Ästhetischer Zahnersatz wird immer teurer, als gesetzlich Krankenversicherter zahlt man oft tausende Euro aus eigener Tasche zu. Mit einer guten Zahnzusatzversicherung kann man sich vor diesem Kostenrisiko schützen. Leistungsstarke Angebote gibt es schon für rund 20 Euro im Monat.

Schöne Zähne sind heute selbstverständlich. Teuer wird die Zahnarztbehandlung vor allem, wenn erstklassiger Zahnersatz gefragt ist. Als Kassenkunde trägt man heute den Großteil der Kosten selbst. Schon ein einzelnes Implantat kann 3.000 Euro und mehr kosten, doch die Kasse zahlt weniger als 200 Euro zu. Eine private Zahnversicherung sorgt dafür, dass der Eigenanteil im Ernstfall bezahlbar bleibt. Je nach Tarif leistet der private Zahnversicherer erstaunlich hohe Erstattungen für Kronen, Brücken, Inlays, Implantate und vieles mehr. Die Auswahl an Angeboten ist groß. Beim Abschluss der Zahnversicherung sollte man unbedingt darauf achten, in welcher Höhe sich der Versicherer an den Kosten für Zahnersatz beteiligt. Einfache Tarife übernehmen nur 50 oder 60 % des Eigenanteils, erstklassige dagegen bis zu 100 %. Schließt man eine Zahnversicherung für Kinder ab, sollten außerdem kieferorthopädische Leistungen wie die Gebisskorrektur durch eine hochwertige Zahnklammer im Versicherungsschutz enthalten sein.

Zahnversicherer verlangen in der Regel einen aktuellen Zahnbefund vom Antragsteller. Bekannte Probleme darf man nicht verschweigen, sonst riskiert man den Versicherungsschutz. Zahnärzte empfehlen Policen, die einen hohen prozentualen Zuschuss zum Rechnungsbetrag leisten. Bis rund 90 Prozent Ihres Eigenanteils für Zahnersatz können Sie schon ab 20 Euro im Monat absichern. Tipp: Schließen Sie die Zahnzusatzversicherung schon in jungen Jahren ab, wenn das Gebiss noch gesund ist und die Beiträge dauerhaft günstig sind.